NEWS

2010 | 2011 | 2012

"Reisen, so sagt man, ist eine Wissenschaft"

Die am 14. Oktober 2012 erscheinende Publikation präsentiert seltene Dokumente Österreichischer Expeditionen des 19. Jahrhunderts.

Das 19. Jahrhundert gilt als Epoche der Entdecker- und der Reiselust. Berichte aus zahlreichen Expeditionen in bis dahin unbekannte Winkel der Erde wurden stets zu Bestsellern, ausgedehnte Reisen und Forschungen revolutionierten die Wissenschaft.

Die bereits fünfte Publikation des Wissenschaftlichen Kabinetts Simon Weber-Unger widmet sich den Expeditionsfotografen- und Malern, hauptsächlich aus Österreich, jenen wagemutigen Querdenkern deren Nachlass bis heute die Fantasie des Betrachters anregt.

In 20 Kapiteln behandelt das Buch sowohl ehrgeizige Mammutprojekte, wie die berühmte Novara-Weltumsegelung der Österreichischen Kriegsmarine oder die Österreich-Ungarische Nordpolexpedition von 1872-1874, als auch erste Dokumentationen von Gletscher- und Gebirgslandschaften wie jene des "Dachsteinpioniers" Friedrich Simony oder die Expeditionen des Extrembergsteigers Vittorio Sella.

"Reisen, so sagt man, ist eine Wissenschaft" enthält zahlreiche seltene Bilder aus dem Angebot Simon Weber-Ungers sowie bisher wenig publizierte Fakten der Expeditionen, wie die Geschichte der beiden Maori aus Neuseeland die mit der Novara-Besatzung nach Wien kamen, um den Buchdruck zu erlernen.

Das Buch beinhaltet auch eine zeitgenösssiche Position in Form von 20 Exemplaren, die mit dem nummerierten und signierten Siebdruck auf Inkjetprint auf Büttenpapier "Ohne Titel" von Mahony verkauft werden. Dies entstand in Zusammenarbeit mit Galerie Emanuel Layr, Wien.

Eine Auswahl der in der Publikation enthaltenen Fotografien und Zeichnungen wird vom 20. - 28. Oktober 2012 auf der Internationalen Kunstmesse "Highlights" in München zu sehen sein.

Zu den Autoren

Mila Moschik, geb.1989 in Graz, Studium der Restaurierung und Konservierung in Wien, Fotohistorikerin, wissenschaftliche Projekte in Bereich Kunst- und Materialgeschichte.

Simon Weber-Unger ist Leiter des Wissenschaftlichen Kabinetts sowie Experte für historische und wissenschaftliche Instrumente und Globen im Wiener Dorotheum.

Befasst sich seit 10 Jahren mit Wissenschaftsgeschichte und seit einigen Jahren vermehrt mit Fotografie des 19. Jh.

Simon Weber-Unger
Reisen, so sagt man, ist eine Wissenschaft
ISBN 978-3-200-02763-3

Kontakt
Katja Kulidzhanova
books@wisskab.com
Wissenschaftliches Kabinett Simon Weber-Unger
Spiegelgasse 23, 1010 Wien
www.wisskab.com